WEM Testrennen 2020

Benutzeravatar
Andre Wolf
Admin
Beiträge: 1204
Registriert: Di 5. Jul 2016, 18:45

WEM Testrennen 2020

Beitragvon Andre Wolf » Mo 28. Okt 2019, 09:25

Gefahren werden jeweils 3 Rennen für 3 Klassen.

Beginn ist 18.30 Uhr mit Briefing
19.00 Uhr quali GTE
19.30 Uhr 30 min Race

20.00 Uhr quali LMP2
20.30 Uhr 30 min Race

21.00 Uhr quali LMP1
21.30 Uhr 30 min Race

Zur Auswahl als Strecke steht Circuit of the Americans zur Verfügung. Da ist alles dabei was wir zum Testen brauchen.

Ab Donnerstag den 31.10.2019 wird der sync & der Server verfügbar sein. Passwörter gibt es dann auf anfrage.


Mut steht am Anfang des Handelns , Glück am Ende.
D3R0
Beiträge: 66
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 19:49

Re: WEM Testrennen 2020

Beitragvon D3R0 » Mo 28. Okt 2019, 13:52

Welche GTE Fahrzeuge werden denn genutzt, das finde ich persönlich interessant.

Ich hoffe doch, das nicht auf die geklauten Fahrzeuge aus rFactor 2, welche "The Rollovers" konvertiert haben, zurückgegriffen wird.
Fände ich persönlich sehr schade, denn die Qualität ist sehr minderwertig und sowas sollte man eher nicht Supporten.

Wenn man die von URD nutzt, wäre das sehr cool denn da ist die Qualität immens hoch! Ansonsten würde ich mich freuen, wenn man da einen Stein ins Rollen bringt.
Ich weiß es sind Paymods und nicht jeder möchte dafür zahlen aus etwaigen gründen, ich persönlich würde das Projekt sofort unterstützen.

Lange rede, kurzer sinn... bei mir kommt es also am ende des Tages auf die Modifikation an.


Benutzeravatar
Andre Wolf
Admin
Beiträge: 1204
Registriert: Di 5. Jul 2016, 18:45

Re: WEM Testrennen 2020

Beitragvon Andre Wolf » Fr 1. Nov 2019, 11:48

Server ist aktiv, Passwörter gibt es auf anfrage aus


Mut steht am Anfang des Handelns , Glück am Ende.
Benutzeravatar
Andre Wolf
Admin
Beiträge: 1204
Registriert: Di 5. Jul 2016, 18:45

Re: WEM Testrennen 2020

Beitragvon Andre Wolf » Do 14. Nov 2019, 18:44

Server weiterhin zum testen offen jetzte mit der Strecke Road Atlanta.

Alles im sync


Mut steht am Anfang des Handelns , Glück am Ende.
Benutzeravatar
Michael Gorek
Admin
Beiträge: 146
Registriert: Di 5. Jul 2016, 18:03

Re: WEM Testrennen 2020

Beitragvon Michael Gorek » Fr 15. Nov 2019, 10:17

gesynct...checksum failed , you been kicked out of the race.

Dafür bin ich jetz nicht mehr gezwungen über CM zu starten...AC startet wieder normal.


"Hier kommen nur Leute rein die Mitglied sind!" - "Wir sind mit Glied, Ohne hätten wir ne zu hohe Stimme!" - Terence Hill
Benutzeravatar
Andre Wolf
Admin
Beiträge: 1204
Registriert: Di 5. Jul 2016, 18:45

Re: WEM Testrennen 2020

Beitragvon Andre Wolf » Fr 15. Nov 2019, 11:55

Oh ich weiß wo der Fehler liegt strecke hab ich letztes mal verändert ist noch nicht aufn Server so sorry


Mut steht am Anfang des Handelns , Glück am Ende.
DirkLangohr
Beiträge: 35
Registriert: Di 25. Dez 2018, 13:25

Re: WEM Testrennen 2020

Beitragvon DirkLangohr » Mo 18. Nov 2019, 07:50

Nach einigen Testrunden in den DPis mein erster Eindruck:

Das Konzept einer IMSA Serie halte ich für großartig. Ich bin sowieso ein Fan davon und freue mich darüber das einem eine solche Serie geboten wird. Und jetzt kommt das große ABER:

Die DPis, wie sie jetzt auf dem Server sind, kommen mir mehr als nur seltsam vor. Diesen Eindruck hatte ich schon in der ersten Testrunde und je weiter ich mir diese Autos angeschaut habe, desto stärker bekam ich diesen Eindruck. Hier sind meine Beobachtungen/Sorgenpunkte:

1.) Unglaubliche Downforce. Mit dem Default Setup erreichen die DPis Abtriebswerte die weit über die aktuelle Formel 1, LMP1 oder die alten Gruppe C mit Ground Effect hinausgehen. Bei genauerer Recherche habe ich festgestellt, das die DPi die selben Chassis wie die LMP2 verwenden. Das ist für mich der Beweis das deutlich zuviel Abtrieb im Spiel ist.

2.) Topspeed. Nicht nur dass die Dinger unglaubliche Downforce haben, die werden auch noch unverschämt schnell! Wieder mit Standart Setup erreiche ich mit allen Fahrzeugen zwischen 289 und 292 km/h am Ende der langen Gerade in Road Atlanta. Verglichen mit einer Onboard von Oliver Jarvis von den Petite LeMans im Mazda sind das ungefähr 10 km/h zu viel, vor allem hatte Jarvis im Gegensatz zu mir Windschatten. Onboard mit Jarvis: https://www.youtube.com/watch?v=T4MYsgP85Nk

3.) Als logische Konsequenz: Zu schnelle Rundenzeiten. Nach 10 -15 Runden konnte ich, mit Standart Setup, mittlere bis hohe 1:09er Zeiten fahren. Im Vergleich dazu fährt Jarvis in seiner Onboard eine 1:11:23. Für uns wäre also - vor allem mit Default Setup - eher eine 1:14 angebracht.

So viel zu den Fahrleistungen der DPi. Diese sind sehr unrealistisch und ich denke eine Community die sich "Real Simracing [...]" nennt sollte gerade bei den Autos auf realismus bedacht sein, zumal wenn sie sich an anderen Stellen so viel Mühe gibt realistisch zu sein. Immerhin fahren wir hier einen Simulator, da darf es doch so realistisch wie möglich zugehen :D Des weiteren mache ich mir Sorgen um Laped traffic, da die Geschwindigkeitsunterschiede gerade in den Kurven enorm sind. Jetzt aber zu den Sachen die mir an dieser Mod wirklich sorgen machen.

Die 3D Modelle sind sehr schön und wirken gut gemacht. Dazu mögen die Fahrleistungen der DPi nicht so sehr passen, weichen diese doch stark von der Realität ab. Erstmal habe ich mir dazu weiter nichts gedacht. Dann viel Enrico und mir auf das bei zwei Autos der Sound identisch ist (?) und einer eigentlich zum SCG gehört. Hier hatte ich das erste mal die Idee ob die Mod gerippt sein könnte. WICHTIG: Ich möchte hier niemanden der Verantwortlichen Unterstellen den Mod selbst gerippt zu haben oder davon bescheid gewusst zu haben!! Ich möchte lediglich auf diesen Verdacht meinerseits hinweisen!

Es gibt noch andere Sachen: Die Leistungskurven welche AC und der CM anzeigen lassen sich in der ui.ini Datei eines jeden Fahrzeuges definieren, mit den tatsächlichen Werten welche das Verhalten des Autos bestimmen haben diese nichts zu tun. Wer im CM die Funktion "recalculat curves usind data only" verwendet bekommt als Graph die Werte in der power.lut Datei angegeben, welche die Ingame verwendeten Daten anzeigt. Das habe ich für die DPis und die mitgelieferten LMP2s und GTEs gemacht. Das Ergebnis war.... überraschend:

1) Der RSRC Aston Martin Vantage GTE 2019 und der Ford GT GTLM verwenden dieselbe power.lut, was bedeuten müsste sie hätten den selben Motor. Zusätzlich hat die Leistungskurve sehr komische und unlogische Zacken, welche eigentlich nur durch qualitativ sehr schlechte power.lut Dateien erklärbar sind.

2) Der Mazda RT24 - DPi hat einen extrem merkwürdigen Spike in der Leistungskurve, welcher dort definitiv nicht hingehört!



Jetzt habe ich viel gemekert und euch eure Mod madig gemacht, tut mir Leid. Aber relitisches Racing ist mir wichtig, wie, so denle ich zumindest, euch auch. Ich weiß wie man die von mir genannten Sachen problemlos anpassen kann weil ich mich vor einiger Zeit bereits mit dem Thema Fahrphysik modding beschäftigt habe. Vielleicht findet sich in der Community noch jemand der Sounds machen kann :D Von der Orga würde ich mir wünschen das sie überprüft - sofern möglich - ob die Mod gerippt ist. Wenn ja rate ich von einer Verwendung natürlich ab und möchte nur ungern daran noch rumbasteln :|

Drivelink zu den Screenshots mit den Leistungkurven: https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing


Benutzeravatar
Andre Wolf
Admin
Beiträge: 1204
Registriert: Di 5. Jul 2016, 18:45

Re: WEM Testrennen 2020

Beitragvon Andre Wolf » Mo 18. Nov 2019, 17:47

Naja dann mach das doch mal fertig so das wir es testen können. deswegen ist der testserver ja auch da.


Mut steht am Anfang des Handelns , Glück am Ende.
DirkLangohr
Beiträge: 35
Registriert: Di 25. Dez 2018, 13:25

Re: WEM Testrennen 2020

Beitragvon DirkLangohr » Sa 23. Nov 2019, 15:06

Mittlerweile ist bestätigt was ich bereits vermutet hatte. Die 3D Modelle der Fahrzeuge (meines Wissens nach GTE und DPi) stammen aus RealRacing 3, die Fahrphysik ist bei den DPis sowie bei den GTEs von verschiedensten Kunosautos zusammengeklaut und wenn überhaupt nur leicht verändert worden. Die Aero der DPis stammt vom Toyota TS040, es wurden nur ein paar Multiplikatoren verändert. Der Mazda bspw. hat den Motor vom RX7 obwohl er kein Wankel ist...

Da ich die Rollovers deswegen nicht unterstützen möchte werde ich nicht helfen deren Mod für die neue WEM Saison fit zu machen. Das hat überhuapt nichts mit dieser Community zu tun sondern nur mit den Rollovers bzw. mit deren Content. Deswegen möchte ich die Orga an dieser Stelle bitten ihren Plan diese Mods zu verwenden zu überdenken.


D3R0
Beiträge: 66
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 19:49

Re: WEM Testrennen 2020

Beitragvon D3R0 » Mo 25. Nov 2019, 11:18

DirkLangohr hat geschrieben:Mittlerweile ist bestätigt was ich bereits vermutet hatte. Die 3D Modelle der Fahrzeuge (meines Wissens nach GTE und DPi) stammen aus RealRacing 3, die Fahrphysik ist bei den DPis sowie bei den GTEs von verschiedensten Kunosautos zusammengeklaut und wenn überhaupt nur leicht verändert worden. Die Aero der DPis stammt vom Toyota TS040, es wurden nur ein paar Multiplikatoren verändert. Der Mazda bspw. hat den Motor vom RX7 obwohl er kein Wankel ist...

Da ich die Rollovers deswegen nicht unterstützen möchte werde ich nicht helfen deren Mod für die neue WEM Saison fit zu machen. Das hat überhuapt nichts mit dieser Community zu tun sondern nur mit den Rollovers bzw. mit deren Content. Deswegen möchte ich die Orga an dieser Stelle bitten ihren Plan diese Mods zu verwenden zu überdenken.


Verstehe deinen Gedankengang nur zu gut und sehe das ähnlich wie du. Es gibt definitiv eine Lösung, aber die wenigsten Teilnehmer werden da mit in das Boot springen und das ist leider der Knackpunkt...
Man muss nur mal in den Shop von URD Modding schauen, dort gibt es jegliche GTE's (Aktuelle Modelle) und einige Prototypen (in enorm guter Qualität und gut ausbalanciert bzgl. BoP) für einen kleinen Euro zu kaufen.

Ich persönlich hätte damit absolut kein Problem, denn Qualität hat eben ihren Preis. Leider befürchte ich aber, die Mehrheit wäre dagegen...
Daher hat man aktuell einen Zwiespalt und ist mehr oder weniger gezwungen auf den Mod von Rollovers zurückzugreifen.

Teilnehmer wollen eben immer die beste Qualität und die tollsten Mods und Rennen fahren, aber möglichst nichts dafür zahlen.

Abwarten und Tee trinken, wie sich das entwickelt.



Zurück zu „Veranstaltungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste